Bildungsprojekt für Kinder aus den Mumbaier Slums

Die Schöck-Familien-Stiftung unterstützt gemeinsam mit der Stadt Stuttgart, das eine Städtepartnerschaft mit Mumbai unterhält, ein Bildungsprogramm für Kinder aus den Slums in Mumbai.

Die zuvor schon benachteiligten Kinder aus den Slums werden durch die pandemiebedingten Schulschließungen nun noch weiter zurückgeworfen, die Voraussetzungen für Homeschooling sind dort nicht gegeben.

Das Programm beinhaltet den Unterricht in mehreren Lerngruppen an verschiedenen Standorten, bis die Kinder wieder zur Schule gehen bzw. den Anschluss wiedererlangen. Zudem sollen ca. 250 Kinder mit Unterrichtsmaterialien versorgt werden.

Das Projekt wird  zudem ab Oktober 2021 für die Weiterbildung von Mitarbeitern der Mumbaier Gesundheitsverwaltung aus geweitet.

Eines der vorherrschenden Themen in der Gesundheitsversorgung und -planung in Mumbai ist derzeit die Notwendigkeit, Maßnahmen an den Bedürfnissen der Quartiere während und nach der COVID-Phase zu orientieren und die bei der Mumbaier Gesundheitsverwaltung beschäftigten Community Health Workers (CHWS) zu schützen. Sie sind die Hauptakteure bei der Umsetzung der primären Gesundheitsversorgung: Ihnen kommt eine wichtige Rolle bei der Aktivierung der Bevölkerung zu, sich um ihre Gesundheit zu kümmern; zudem sollen sie eine Basis-Gesundheitsversorgung auf Quartiersebene anbieten.

Projektträger:         Stadt Stuttgart

Projektpartner:      Don Bosco Development Society und Red Dot Foundation,  Mumbai

Förderjahr:              seit 2021

Projektnr.:               141-21 G, 141B-21G

Artikel teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn