Tagesstätte für Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung in Ambalangoda, Western Province, Sri Lanka

Kinder mit körperlicher und/oder geistiger Beeinträchtigung erhalten in Sri Lanka nach wie vor sehr wenig Aufmerksamkeit. Familien mit einem behinderten Kind leben daher oftmals am Rande der Gesellschaft. Fehlende Integrationsmöglichkeiten und Unwissen der Eltern über die jeweilige Behinderung ihres Kindes führen häufig zu starker Ausgrenzung. Die meisten Eltern schämen sich für ihr Kind oder glauben sogar, dass ein Fluch über diesem liegt. Aufklärung und Hilfe im täglichen Umgang mit den Kindern ist der erste Schritt, die Familien wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

Die positive Entwicklung bei den sri lankischen Sozialbehörden, Familien mit Kindern mit einer Behinderung mehr Unterstützung geben zu wollen, hat auch unsere Partnerorganisation Friends Lanka Child Foundation (kurz FLCF) dazu veranlasst, dieses “Neuland” zu betreten. Im Oktober 2017 wurde bereits die erste Tagesstätte  von FLCF eröffnet. In der Stadt Ambalangoda an der Süd-Westküste Sri Lankas stand seit mehreren Jahren ein Gebäude leer, welches nach der Tsunamikatastrophe als Gemeindezentrum erbaut aber leider nie als solches genutzt wurde. Aufgrund der Erfahrung unserer Partnerorganisation in der Betreuung und Ausbildung von Kindern mit einer Behinderung, hat die lokale Behörde  in Ambalangoda bei ihnen angefragt, dieses leer stehende Gebäude ebenfalls als Tagesstaette für Kinder mit einer Behinderung zu nutzen. Nach Angaben der Sozial-Behörde gibt es im näheren Umkreis der Stadt Ambalangoda ca. 100-120 Kinder mit einer Behinderung und/oder starken Lernschwäche, welche keine Schule besuchen können und keine Förderung erhalten.

Die Schöck-Familien-Stiftung unterstützt durch die Bereitstellung dieser Tages-und Ausbildungsstätte die Integration von Kindern mit einer Behinderung in der Gesellschaft Sri Lankas um ihnen die Möglichkeit zu geben wieder aktiver am Leben teilzunehmen und ihnen somit Freude am Spielen und Lernen zu schenken. Nach der erfolgreichen Renovierung des Gebäudes wird dort in einem zweiten Schritt ausreichend benötigtes Personal ausgebildet, um eine qualifizierte Therapierung und Förderung der Kinder und Jugendlichen sicherstellen zu können. Zielgruppe des Projektes sind 50 Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten Behinderungen im Alter zwischen 3 – 18 Jahren.

Neben einer auf ihre Behinderung zugeschnittene Therapie, welche die Kinder in ihrer Motorik, Sprache und anderen oftmals vernachlässigten Fähigkeiten und Talenten fördern soll, erhalten sie in „ihrer Schule“ ausreichend Aufmerksamkeit, Fürsorge und Förderung durch die Bereitstellung von qualifiziertem Personal.

Folgende Maßnahmen sollen hierfür implementiert werden:

  • Einführung von Methoden zur Früherkennung spezieller Bedürfnisse der Kinder
  • Bereitstellung von Therapien, zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder (z.B. Logopädie, Physiotherapie, Ergotherapie etc.)
  • Bereitstellung von Grundschulbildung für Kinder mit einer Behinderung und Förderung für Kinder mit Lernschwierigkeiten
  • Erlernen von handwerklichen Fertigkeiten durch spezielle Workshops /Handarbeitskurse
  • Aufklärungsprogramme sowie psychologische Unterstützung für Eltern und Familienangehörige

Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Lockdown im Land konnten die Umbauarbeiten und Renovierung leider erst im Dezember 2021 beginnen. Dafür liefen diese sehr reibungslos und somit wurde die Tagesstätte am 8. März 2022 eröffnet.

Projektträger:             Friends Kinderhilfe International e.V.

Projektpartner:          Friends Lanka Child Foundation

Förderjahr:                 seit 2021

Projektnr.:                   108-20ro

 

 

Artikel teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn