Modellfarm mit zertifiziertem Biogemüse für Frauen in Kunikhop, Nordostnepal

Ziel dieses Gemeinschaftsprojektes ist die Befähigung der Frauen des Dorfes, ihr eigenes Leben zu gestalten.

Mangelernährung ist vor allem bei den Kindern problematisch mit Folgen für Gesundheit und Lernfähigkeit. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse und fehlenden Kenntnisse können die Menschen bisher jedoch bei weitem nicht genug produzieren um sich gesund zu ernähren.

Allem voran steht daher die Eigenversorgung mit vielfältigem Gemüse. Zusätzlich zum Eigenbedarf sollen die Produkte aber auch vermarktet werden, um Einkommen zu generieren. Durch den Aufbau einer Modellfarm mit Musterfeldern und Gewächshäusern können die Frauen neue Gemüsearten ausprobieren und gemeinsam Produkte entwickeln und vermarkten. Mit diesem Wissen geht es dann auf die eigenen Felder. Durch die Zertifizierung der Modellfarm soll verhindert werden, dass chemische Dünger die Dörfer erreichen und zudem kann das Gemüse zu besseren Preisen verkauft werden.

Roots for Life hat diese Initiative im Dorf Kunikhop auf ca. 3.000 Meter nahe des Mount Everests im April 2021 gemeinsam mit 25 Frauen gestartet. Ende 2021 waren schon 56 Frauen als Mitglieder der bereits bestehenden Kooperative (Sagarmatha Milijuli Sana Kishan Women Cooperative) registriert.

Land wurde bereits gekauft, die Felder für die Modellfarm sind angelegt und das erste Gewächshaus steht. Die Frauen nehmen begeistert an den Trainings teil und beginnen mit der Umsetzung im eigenen Bereich.

Projektträger:            Roots for Life – Wurzeln zum Leben

Projektpartner:        Social Work Institute, Hasera agriculture research and training center

Förderjahr:                seit 2021

Projektnr.:                 125-21 A

Artikel teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn